Wasserbett Temperatur unter 26°C ist zu kalt

Ist die Temperatur im Wasserbett unter 26°C eingestellt, lässt dies das Vinyl der Wasserbettmatratze knicken und es kann zu sog. Kältebrüchen kommen.

Auch Stockflecken durch kondensierende und nicht trocknende Feuchtigkeit sind unangenehme Nebenerscheinungen einer ausgestellten oder zu tief eingestellten Wasserbett Heizung.

Bei einer zu warmen Wasserbett Temperatur schwitzen Sie und verbrauchen mehr Strom.

Warum muss man das Wasserbett beheizen ?

Ein ungeheiztes Wasserbett mit ca. 18°C würde Sie (ca. 30°C) auskühlen. Ein temperiertes Wasserbett mit ca. 29° C hält Sie jedoch im Sommer angenehm kühl und im Winter mollig warm.
Da Ihr Körper das Bett nicht aufheizen muss, verkürzt sich Ihre Einschlafphase und die gesparte Energie kann Ihr Körper für eine intensivere und erholsamere Regeneration verwenden.
Ein Dual System mit 2 Wasserkernen wird auf jeder Seite mit einer eigenen Heizung beheizt.
Tipp: Wir empfehlen die Digital Heizung die mit der Zeitschaltuhr Ihr Bett während des Schlafs absolut stromfrei schaltet und jedes Geräusch und Strahlenfeld eliminiert. Mit der Isotherm Bodenplatten-Isolierung, lässt sich der Temperaturabfall deutlich verlangsamen und einen deutlichen Teil der Heizenergie einsparen.

Hasena Boxspringbett für Wasserbetten

Akif Velioski erklärt Ihnen die Wasserbett Temperatur

Telefonisch 0211-1709775

Email duesseldorf@dormito.de

Komfort wird beim Wasserbett groß geschrieben


Die Heizung im Wasserbett ist mitunter einer der Hauptgründe für einen erholsamen Schlaf. Die Wasserbetten – Heizung ist maßgeblich am guten Liegekomfort beteiligt. Die wohltuende Wärme, im vorgeheizten Bett, sorgt für einen erholsamen Schlaf. Vor allem auch in den kalten Jahreszeiten. Die Wärme lässt die Muskulatur schneller entspannen, so dass Sie in wenigen Augenblicken einschlafen.

Hasena Boxspringbett für Wasserbetten

Vinylreiniger

Pflegeprodukte

Conditioner